1973 Pontiac Catalina

0

Das Auto ist 2008 aus der USA überführt worden und dann ein Jahr in Holland gefahren. Von dort wurde das Auto nach Dresden geholt und ist seit 2011 in meinem Besitz. Der Wagen hat einen unglaublichen Sound, was nicht verwundert bei 6,6l Hubraum und einer Doppelrohranlage.
Der Motor und Getriebe sind noch im Original, der Lack wurde vermutlich Anfang der 80er Jahre erneuert. Das Interieur ist ebenso original. Mit 5,75m Länge ist das 2-türige Coupe eines der letzen Bigsize Wagen von Pontiac.

Optik

Der Wagen ist optisch immer wieder ein Hingucker. Seine lange Motorhaube und die extrem lange Linienführung bis zum Heck empfinde ich als wunderschön und freue mich auf jede Ausfahrt.
Die Farbe ist ein dunkelblauer Lack, der in der Sonne in unterschiedlichen Blautönen schimmert.
Die durchgehende vordere Sitzbank ist auch bei Pontiac eine der letzten, die verbaut wurde, ab Mitte der 70er war damit aus Sicherheitsbedenken Schluß.

Leistung

Der Hubraum von 6,6l mit ca. 280 SerienPS hat genug Kraft, um sich an der Kreuzung auch mal nen kleinen Fight mit nem A4 oder der Golffraktion zu liefern. Allerdings muß man das nicht, der Wagen ist auch so ausreichend cool.  Der Durchzug des Motors wird auch schon im unteren Drehzahlbereich abgeliefert und je höher man da reingeht um so mehr ist der Schub zu spüren. Mehr als 100 mph bin ich mit dem Wagen noch nicht gefahren, da das Fahrgefühl dann dem einer Badewanne gleicht. Allerdings liegt der Wagen bis zu ca. 90mph wie ein Brett auf der Straße, dafür sorgen ein großer Radstand und das Gewicht von fast 2Tonnen.
Die Serienbremsen sind ausreichend, um das Gefährt zum Stehen zu bringen, allerdings sollte man schon der neueren Technik vertrauen und die Bremsen auf den neuen Stand bringen.

Komfort

1973 wurde der Wagen mit Klimaanlage und nur gegen Aufpreis mit elektrischen FH ausgestattet. Das war für den Erstbesitzer scheinbar nicht von Wert und so kurbeln die Fenster noch mit der Handkurbel. Die Klimaanlage allerdings macht den Innenraum in sehr kurzer Zeit zur Tiefkühlzelle.
Der Innenraum ist ansonsten sehr großzügig und geräumig. Durchgehende Sitzbank vorn mit 3 Plätzen und auch hinten Platz für 2-3 Personen werden geboten. Es ist sicher nicht sehr bequem, mit 6 Personen zu fahren, aber die Möglichkeit besteht.
Die Federung ist dem Baujahr angemessen, allerdings kann man mit neuen Stoßdämpfern und besseren Federn einen guten Komfort erreichen.

Fazit

Ich habe den Wagen 2011 für knapp 8.500 € erstanden und finde das noch immer einen fairen Preis, für soviel Auto. Mittlerweile wird der Wagen für 10-12Tausend Euro gehandelt. Aber von einem Verkauf sehe ich derzeit ab. Für mich gehört mein Catalina zu einem der schönsten Coupes, die gebaut wurden. Leider haben die Designer ab Ende der 70iger ihre Kreativität verloren und das war dann auch der Niedergang der Marke Pontiac.
Einen Pontiac Catalina findet man nicht allzuoft auf anderen Treffen oder Meetings. Das macht das Auto für mich zu etwas besonderem zwischen all den anderen tollen Autos.

Teilen!

Kommentar verfassen